Wie wählt man LED-Einbau-Downlights für die Küche aus?

LED-Beleuchtung in Küchen oder Restaurants wird verwendet, um den verschiedenen Anforderungen an die Beleuchtung von Restaurants und anderen Einrichtungen im Lebensmittelbereich gerecht zu werden.

Die Kombination aus direkter und indirekter Beleuchtung ist die beste Wahl für eine Essumgebung. Umgebungslicht kann durch indirekte Beleuchtung in das Gebäude integriert werden, um das diffuse Licht zu verteilen, indem das Licht zunächst auf die Wand- und Deckenflächen gerichtet wird. Die faszinierende Wirkung der indirekten Beleuchtung schafft eine ruhige Atmosphäre im Essbereich, indem sie gleichmäßig verteiltes Licht liefert und Schatten und Blendung reduziert. In jedem Fall müssen direkte und indirekte Beleuchtung zusammenarbeiten, um eine Lichtkombination zu schaffen, die das Gesamtthema des Restaurants ergänzt.

Beim Einrichten einer Küche stehen Ihnen viele Beleuchtungsarten zur Auswahl. Dazu können Kristalllampen über dem Kopf, Einbaustrahler, Tischbeleuchtung usw. gehören.

Die Küche ist, im Wesentlichen, ein Arbeitsplatz. Für einen sauberen und dennoch funktionalen Stil, Anhänger sind toll und alle, aber einige Hausbesitzer sind keine großen Fans davon.

Sie empfinden die hängenden Armaturen als unnötiges Gerümpel, das mit der vorhandenen sauberen Kücheneinrichtung kollidiert.

Wenn Sie eine sauberere Optik bei gleichbleibender Funktionalität suchen, Probieren Sie LED-Einbaudownlights aus. Sie eignen sich besonders gut für niedrige Decken, wo eine Pendelleuchte zu niedrig wäre.

1: Die LED-Farbtemperatur für die Küche

KLM Lighting empfiehlt 4000 K in Küchen, damit die Farben der Lebensmittel besser aussehen. Alles über 4000 ergibt realistischere Farbtöne., jetzt ist die Küche sehr modern, Wählen Sie also eine 4000-K-Lichtquelle, die den Raum mit einem natürlicher wirkenden Licht füllt und sehr gut mit den Farben in der Küche harmoniert. Der Gesamteffekt ist sehr effektiv und mehr Menschen als je zuvor entscheiden sich jetzt für LEDs mit 4000-K-Farbtemperatur für ihre Küchen.

PS: LED-Produkte, Es gibt eine Auswahl an Farben, Durch die Wahl einer Farbe bestimmen Sie die Stimmung Ihres Raums.

3000 K vs. 4000 K LED-Leuchten

PS: LED-Produkte, Es gibt eine Auswahl an Farben, Durch die Wahl einer Farbe bestimmen Sie die Stimmung Ihres Raums.

Es gibt einige allgemeine Bereiche, in denen die verschiedenen Farben verwendet werden können:

  • Warmweiß bis Warmweiß – Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur
  • Weiß bis Kaltweiß – Küche, Arbeitszimmer, Bad, Schrank, Büro, Einzelhandel
  • Tageslicht – Gewerbe, Einzelhandel, Kunstateliers

Wie wählt man die Farbtemperatur von LED-Downlights?

Wählen Sie die Farbe der Downlights

2: Wie viele LED-Lampen braucht Ihre Küche? Wählen Sie 1 Stück  LED-Deckenleuchten oder einige LED-Downlights?

Die Umgebungsbeleuchtung in der Küche ist die Basis, die einen Raum nutzbar macht. Wie in anderen Räumen, Dabei handelt es sich im Allgemeinen um Beleuchtung, die von der Decke ausgeht. Einbauleuchten sind der aktuelle Trend. Der Schlüssel zur Umgebungsbeleuchtung besteht darin, eine gleichmäßige Lichtschicht zu erzeugen, und Einbauleuchten schaffen das effizient. Denken Sie daran, wo Ihre Füße sein werden, Und du'Sie möchten sicherstellen, dass der Raum beleuchtet ist.

welche leuchten für die küche

Das Problem bei dieser einfachen Beleuchtung mittels Deckenlampe ist die Schattenbildung im Arbeitsbereich.

Also, Bei der Küchenbeleuchtung müssen die folgenden 7 Anforderungen erfüllt werden:

1: Hell

2: Keine Schatten

3: Blendschutz

4: Gute Farbtemperatur

5: Hoher CRI

6: Energie sparen

7:  Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre

So kaufen Sie dimmbare LED-Downlights, die nicht flackern?

Lichter Schatten

3: Wie ordnet und positioniert man LED-Downlights in einer Küche?

Beleuchtung kann das Aussehen und die Atmosphäre eines Raumes dramatisch verändern. Und, wenn Downlights Teil Ihres Beleuchtungskonzepts sind, Sie können die ideale Raumaufteilung schaffen und gleichzeitig Energie sparen, Kosten senken und Platz maximieren. Einbau von Downlights in eine Küche, Die Küche ist zunehmend zum Mittelpunkt des Hauses geworden. Viel mehr als nur ein Ort zum Kochen, Die Küche ist zum Lieblingsort zum Essen geworden, Kontakte knüpfen und Zeit mit der Familie verbringen. Essenszubereitung, insbesondere wenn es um Schneiden und Würfeln geht, ist einfacher und angenehmer in hellen, gute Lichtverhältnisse. Sie können'Kochen Sie kein kulinarisches Meisterwerk mit einer schattigen Arbeitsfläche – also stellen Sie sicher, dass Sie beleuchten, was Sie tun, nicht die Rückseite Ihres

Bei Verwendung von Einbauleuchten, Überprüfen Sie stets den empfohlenen Abstand anhand Ihrer Deckenhöhe und der Leistung des verwendeten Geräts.  (Anfrage)

Übrigens, wenn Sie Probleme haben, Strom in der Decke zu verteilen,, A Schienen- oder Einschienenbahnsystem funktionieren wird, und achten Sie darauf, dass die Lichter nicht zu viel Blendwirkung haben.

Position der LED-Downlights
Schienenleuchten für die Küche

Das Schranklicht nicht vergessen?

Allgemein, Für die traditionellen klassischen Schränke empfehlen wir die Verwendung einer wärmeren Farbtemperatur mit LED-Leuchten, die leicht einen Retro-Lichteindruck erzeugen wird; während die modernen und frischen Schrankstile die neutralen kühl-warmen LED-Leuchten verwenden, um angemessen zu sein und einen lebendigen Stil zu schaffen. Zur gleichen Zeit, Auf Metall und Spiegelmaterialien lässt sich leicht ein springender Glanz erzeugen.

Ultra-Schrankleuchten

4: So wählen Sie den richtigen CRI für Ihre Küchenbeleuchtung, CRI 80/90 oder 97?

Der höhere CFI gibt Farben genauer wieder.

Beleuchtung CRI ist't nur wichtig für Lebensmittel; Diese Farbänderung kann einen tiefgreifenden Effekt auf die Räume in Ihrem Zuhause haben. Bei niedriger CRI-Beleuchtung, Objekte wie Arbeitsplatten, Schränke, Regale, und Lackfarben können matt erscheinen, oder passen nicht so gut wie im Laden. Es kann den Unterschied zwischen strahlend weißen Schränken bedeuten, oder eine Küche mit einem grünlichen Farbton.

Downlights CRI